Weihnachten 2020 war anders. Aber vielleicht dennoch auch für viele schön, nur anders als wir es kennen und erwarten. Vielleicht aber dafür mit mehr Zeit und weniger Stress, mehr Ruhe und Besinnlichkeit. Die Zeit zwischen Weihnachten und Silvester  wird auch die Zeit der Rauhnächte („Zeit zwischen den Jahren“) genannt und ist seit Jahrhunderten verknüpft mit Zeit für Besinnung und Beisammensein.

Zeit für einen Jahresrückblick

Während das Wetter draußen oft eher nicht einladend ist und das Licht mit jedem Tag ein wenig mehr zurückkehrt, haben wir die Möglichkeit eine Pause von unserem Alltag einzulegen. Eine Pause vom Gejagtsein, der Verantwortung und den Anforderungen unseres normalen Lebens. Diese Tage können eine Einladung sein zum Innehalten und zu einem kleinen Jahresrückblick sowie einer Ausrichtung für das neue Jahr. Denn die Auswirkungen der Corona-Pandemie werden unser Leben auch in den nächsten Monaten noch bestimmen.

Resilienz während der Corona-Pandemie

Gerade in diesen besonderen Zeiten könnte dieses Innehalten ein wichtiger Beitrag zur Resilienzförderung sein, d.h. zur Unterstützung der Fähigkeit, wie wir mit äußeren Störfaktoren oder Stress umgehen. Wenn wir unsere Kraftquellen regelmäßig nutzen und gesundheitsfördernde Einstellungen entwickeln, wird unsere innere Widerstandskraft (Resilienz) gestärkt.  Ist unsere Resilienz ausreichend entwickelt, kann unser System aus Körper, Geist und Seele viel besser auf Stress reagieren und besser wieder ein Gleichgewicht herstellen.

Vielleicht haben Sie Lust, ebenfalls einmal innezuhalten und sich einen Moment Zeit zu nehmen, um sich für das neue Jahr auszurichten?

  1. Was hat mir Energie gegeben im vergangenen Jahr?
  2. Was waren die 5 schönsten Erlebnisse?
  3. Was ist mir wichtiger geworden als vorher?
  4. Wofür bin ich dankbar?
  5. Habe ich neue Rituale, Gewohnheiten oder Einstellungen entwickelt, die mir helfen, mit der Situation besser umzugehen? Habe ich vielleicht etwas zum ersten Mal gemacht?
  6. Was war die größte positive Überraschung in diesem Jahr?
  7. Worauf bin ich stolz?
  8. Welchen Ballast (Gedanken, Verhalten, Dinge…) möchte ich im neuen Jahr abwerfen, wovon möchte ich mich trennen?
  9. Was will ich im kommenden Jahr anders machen als in diesem Jahr?
  10. Welche guten Dinge möchte ich im neuen Jahr beibehalten?
  11. Was ist mein Ziel für das neue Jahr?
  12. Wen oder was brauche ich dafür? Wie kann ich meine Fähigkeiten oder Stärken dafür nutzen?
  13. Wie feiere ich die Erreichung meines Ziels?