Handeln Sie JETZT!

Jeder kann etwas tun, um einen drohenden Burnout abzuwenden. Auch SIE! Je eher, desto besser! Der erste Schritt besteht darin, sich einzugestehen, dass es in Ihrem Leben eine Schieflage gibt – Ihr Leben sozusagen aus dem Ruder gelaufen ist. Meist wissen wir dies tief in unserem Inneren bereits, aber verdrängen es gerne. Genauso wie die Symptome, die sich immer mehr häufen. Vermutlich leiden auch Sie schon an einer ganzen Reihe von körperlichen, emotionalen und geistigen Symptomen, die einen Burnout ankündigen.

Seien Sie ehrlich zu sich!

Wagen Sie einen Versuch und beobachten Sie sich einmal für die Dauer von 2 Wochen etwas genauer! Achten Sie nicht nur auf körperliche Beschwerden, sondern auch auf Ihre Gefühle!

  • Wann haben Sie das letzte Mal herzhaft gelacht, waren glücklich, fühlten sich entspannt? In welchen Situationen war dies? Was hat dazu geführt?
  • Haben Sie sich Zeit genommen für Ihre Familie, Freunde, Hobbies? Waren Sie gereizt oder gar aggressiv?
  • Haben Sie Schlafstörungen? Brauchen Sie Schlafmittel oder Alkohol, um (vermeintlich) besser einschlafen zu können?
  • Wie oft liegen Sie wach und grübeln?
  • Wie oft fühlten Sie sich erschöpft? Wie oft haben Sie gedacht „Ich schaffe es nicht mehr?“
  • Wie oft haben Sie sich Zeit genommen für Ihr Essen oder die Zubereitung einer Mahlzeit mit frischem Gemüse?
  • Können Sie noch Positives an Ihrem Leben erkennen? Was ist das?
  • Seit wann hält dieser Zustand bereits an?

Seien Sie bei dieser Übung vor allem ehrlich zu sich selbst!
Wie sieht Ihre Bilanz aus? Haben Sie das Gefühl, etwas tun zu müssen? Dann handeln Sie jetzt, denn je weiter die Spirale des Burnouts fortgeschritten ist, desto schwieriger und umfassender werden die notwendigen Veränderungen sein, damit es Ihnen bald wieder besser geht!

Burnout Prävention: Übernehmen Sie wieder Verantwortung für sich

Wichtig ist die Bereitschaft und der Mut etwas zu ändern – leider meist in mehreren Lebensbereichen. Aber es ist machbar und ich erlebe es in meiner Arbeit immer wieder. Und das Gute ist, dass Sie selbst aktiv etwas tun können, um das Gefühl des „Ausgeliefertsein“ und der Ohnmacht zu beseitigen. Sie übernehmen wieder die Verantwortung für sich. Und damit ist der wichtigste Schritt bereits getan!

In meinem wirkungsvollen Burnout-Coaching analysieren wir gemeinsam, woher das Gefühl der Überforderung bei Ihnen kommt, wie es entstanden ist und wie eine individuelle Lösung für Sie aussehen kann. Gemeinsam werden wir machbare kleine Schritte einleiten, die Sie stabilisieren und wieder in einen handlungsfähigen Zustand versetzen. Im Zentrum der Arbeit stehen Ihre persönlichen Stressverstärker (Glaubenssätze, Werte, innere Antreiber, eigene Abwertungen etc.), ihre unbefriedigten Bedürfnisse, Ihre Motivation und Leistungsfähigkeit sowie die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Freizeit.

Beim Burnout sind alle Lebensbereiche betroffen

Burnout ist ein Zustand, der meist alle Bereiche des Lebens erfaßt und mir ist es daher wichtig, in der Prävention auch einen ganzheitlichen Ansatz zu verfolgen.

Daher ist es erforderlich, folgende Bereiche näher zu beleuchten:

  • Entspannung, Bewegung, Ernährung: Verlassen Sie den Teufelskreis, den ein Mangel in einem oder mehreren dieser Bereiche erzeugt! Lernen Sie, wieder mehr auf sich zu achten – achtsam zu sein – und Ihrem Körper und Ihrer Seele, das zu geben, was sie brauchen. Bei Ihrem Auto achten Sie auf genügend Treibstoff, Öl und Kühlwasser, damit es nicht zu Schäden kommt – aber was ist mit Ihnen selbst?
  • Soziales Umfeld: Wie sieht es aus mit Ihrem sozialen Netz? Trägt es Sie noch? Wie ist das Verhältnis zu Freunden und zu Ihrer Familie? Haben Sie Vertraute, mit denen Sie lachen, weinen und reden können? Oder haben Sie sich schon zurückgezogen, ist Ihnen alles zu viel und besitzen Sie kaum noch verlässliche Beziehungen?
  • Selbstmanagement: Wie zufrieden sind Sie? Nutzen Sie Ihre Ressourcen für Ihr Wohlbefinden? Was sind Ihre Ziele? Was ist Ihre Motivation? Wie gehen Sie mit Ihrer Zeit um? Wie steht es um Ihr Selbstwertgefühl und Ihr Selbstvertrauen? Haben Sie Zugang zu Ihren Gefühlen? Welche Bedeutung hat Ihre Intuition für Sie? Wie steht es um Ihre Glaubenssätze und Werte? Welche inneren Antreiber („Beeil Dich“, „Sei Perfekt!“, „Mach es allen Recht!“…) bestimmen Ihr Verhalten? In diesem Bereich gibt es durch Coaching-Methoden eine Vielzahl von Möglichkeiten zu handeln und etwas zum Besseren zu verändern.
Meine Erfahrungen: Ihr Vorteil

Als zertifizierte Burnout-Coach und Beraterin und durch meine eigenen Erfahrungen verfüge ich über ein umfangreiches Hintergrundwissen und praktisch anwendbare Methoden und Techniken zur Prävention und Behandlung von Burnout.
Im Burnout-Coaching analysieren wir gemeinsam Ihre spezielle Situation und erarbeiten Lösungswege.

Schrittweise bekommen Sie so Klarheit über Ihre indiviuellen Möglichkeiten der Burnout-Falle entgegenzuwirken. Durch praxiserprobte Methoden erlernen Sie, dem Stress besser zu begegnen und Ihre eigene Widerstandskraft zu stärken. Gleichzeitig geht es auch um eine bessere Lebens-Balance, damit Ihr Leben in Zukunft nicht mehr nur an Ihnen vorbeizieht, sondern Sie wieder selbstbestimmter leben und entscheiden. Und Sie der Zukunft wieder positiv entgegenblicken.

Beispiele für Fragen, denen wir im Burnout-Coaching auf den Grund gehen:

  • Was macht mir Stress?
  • Welche Stressverstärker spielen bei mir eine Rolle?
  • Was will ich erreichen? Warum ist das wichtig für mich?
  • Was kann ich? Was ist meine Stärke? Was ist meine Schwäche?
  • Was ist meine Lebensvision?
  • Was für Ressourcen gibt es in meinem Leben? Wie kann ich sie nutzen?
  • Wie gestaltet sich meine Beziehung zu anderen?
  • Wie kann ich mein Ziel auch wirklich erreichen? Was motiviert mich?
  • Wie kann ich mein Ziel vereinbaren mit meiner Familie, meiner Gesundheit, meiner Freizeit?
  • Wie bleibe ich dabei auf Dauer gesund? Welche Maßnahmen kann ich persönlich treffen?

Wichtig ist, dass Sie die Veränderungen selbst erarbeiten und umsetzen. Ich weiß, es wäre einfacher, jemand anders würde dies für uns übernehmen und viele Menschen neigen dazu, darauf zu warten, dass jemand Ihnen hilft und die Verantwortung für sie übernimmt. Das kann jedoch niemand, nur Sie selbst. Aber: ich kann Ihnen helfen und werde Sie respektvoll und achtsam auf diesem Weg begleiten. Ich begegne Ihnen auf Augenhöhe und lasse Sie gleichzeitig von meinen Erfahrungen und meiner fundierten Ausbildung profitieren. Wichtig ist, dass Sie jetzt beginnen! Denn auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt.

Was zeichnet ein Burnout-Coaching bei mir aus?
  • Ich kenne viele Ihrer Gefühle aus meiner eigenen Geschichte.
  • Sie kommunizieren mit mir auf Augenhöhe.
  • Dies erleichtert Ihnen den Einstieg in ein effektives Coaching.
  • Burnout ist für mich nicht nur eine Bedrohung, sondern eine große Chance zum Wachstum für Sie!
  • Mein Ziel ist es, mit Ihnen gemeinsam möglichst kurzfristig umsetzbare Lösungen zu erarbeiten. Mir geht es darum, Ihre Selbstständigkeit und Eigenverantwortung zu stärken und nicht darum, Sie möglichst lange in einen Coaching-Prozess einzubinden.
  • Sie profitieren von meiner Erfahrung und meiner zertifizierten Ausbildung.

Dies spricht Sie an? Dann freue ich mich auf Ihren Anruf oder Ihre Mail!
Da eine Burnout-Behandlung eines ganzheitlichen Ansatzes bedarf, verfüge ich über ein Netzwerk von kompetenten Spezialisten, die mein Fachwissen bei Bedarf ergänzen und von dem Sie profitieren können.
Sprechen Sie mich an!